Menü

Beratung. Information. Interessenvertretung. Wir sind unabhängig und immer auf Ihrer Seite.

Entwickelt sich mein Kind richtig? Informationen rund ums Gewicht

Stand:

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Gewichtsentwicklung von Kindern wird anhand von Perzentilkurven beobachtet.
  • Kinder "wachsen" mal in die Breite und mal in die Länge.
  • Der Kinderarzt ist der Ansprechpartner, wenn es um die Entwicklung von Kindern geht.
Bauch eines übergewichtigen Jungen mit Maßband.
Off

Um beurteilen zu können, ob sich das Gewicht Ihres Kindes ungünstig entwickelt, beobachtet man den Verlauf der Entwicklung anhand der Perzentilkurven. Dazu benötigt man den BMI (Body-Mass-Index) des Kindes.

Der BMI errechnet sich aus dem Gewicht geteilt durch Körpergröße zum Quadrat. Nutzen Sie zur Ermittlung des BMI unseren Body-Mass-Index-Rechner. Tragen Sie dazu das Gewicht des Kindes in Kilogramm ohne Kommastellen und seine Größe in Zentimeter in die ersten beiden Felder ein und drücken Sie dann den Button "BMI berechnen".

 

 

Mithilfe des BMI und des Alters kann man die Entwicklung entlang der Kurven beobachten. Da sich Kinder mal in die Breite und mal in die Länge entwickeln, sind die Kurven nicht starr. Der Kinderarzt trägt die jeweiligen Punkte im Laufe der verschiedenen Untersuchungen in die Kurve ein. Bewegt sich ein Kind immer entlang einer Kurve und hat keine besonderen Ausreißer nach oben oder unten, ist es eine gleichmäßige Entwicklung. Liegen die Punkte eher über der oberen oder unter der unteren Kurve, sollte man das Gespräch mit dem Kinderarzt suchen. Dies kann ein Hinweis auf ein sich entwickelndes Über- oder Untergewicht sein.

Werte für Jungen

Perzentilen für Jungen

Werte für Mädchen

Perzentilen für Mädchen

Ist die Entwicklung eher im roten Bereich der Perzentilkurven? Sprechen Sie den Arzt bei der nächsten Untersuchung darauf an!

Bei Kindern im Vorschulalter, die unter Übergewicht leiden, reicht es oft aus, aufmerksam und bewusst mit dem Thema umzugehen, um das Gewicht zu stabilisieren. Ist Ihr Kind bereits älter als sechs, sollte bei Übergewicht versucht werden, das Gewicht über einen längeren Zeitraum stabil zu halten, da der BMI dann durch das weitere Wachsen automatisch sinkt. Sollte der BMI Ihres über sechs Jahre alten Kindes jedoch im roten Bereich liegen, ist es ratsam eine ärztliche Untersuchung vorzunehmen und weitere Maßnahmen mit dem Kinderarzt zu besprechen.

Wie Kinder wachsen

Das normale Wachstum im 1. Lebensjahr ist vor allem ein "Größenwachstum" und erstreckt sich gleichzeitig in die Länge und in die Breite. Am Ende des 1. Lebensjahres haben alle Organe, die mit der Nahrungsaufnahme und Verdauung zu tun haben, eine gewisse Stabilisierung erfahren. Das Kind nimmt jetzt wesentlich langsamer an Gewicht zu als in seinen ersten Lebensmonaten. Sobald es Laufen lernt, schwinden die Fettpolster zugunsten des Muskelaufbaus. Im Kleinkindalter geht es wieder mehr in die Fülle als in die Höhe. Manches Kind wirkt dann eher pummelig.

Zwischen dem 5. und 7. Lebensjahr steht das Längenwachstum im Vordergrund. Das Kind sieht schlanker aus, bevor es vom 8. bis zum 10. Lebensjahr wieder eher an Gewicht zulegt. Danach wächst es wieder in die Länge, in der Regel vom 11. bis zum 15. Lebensjahr. In dieser Zeit sind die Kinder häufig mager, "hochaufgeschossen" und haben eine schwache Muskulatur.