Kartoffel-Gemüse-Küchlein

Stand:
Ob groß, ob klein, ob rund, ob flach – Individualität ist gefragt!
Off

Kartoffeln

Zutaten für 4 Portionen:Besteck

  • 600 g Gemüse (z. B. Möhren, Zucchini, Petersilienwurzel)
  • ca. 200 g  Kartoffeln, roh
  • 2 Eier
  • 4 EL geriebener Hartkäse (z. B. Parmesan, Emmentaler, Manchego)
  • 1 EL  frische, gehackte Kräuter (z. B. Petersilie, Oregano, Majoran)
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle 
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 5 EL Semmelbrösel (je nach Bedarf)
  • 6 EL Rapsöl
     

Die frischen Kräuter können auch durch getrocknete Kräuter ersetzt werden. Da getrocknete Kräuter intensiver im Geschmack sind, reicht eine geringere Menge aus.

TopfZubereitung:

  1. Gemüse und Kartoffeln grob raspeln. Die Masse mit dem Ei,  geriebenem Käse und den Kräutern verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. So viel Semmelbrösel unterrühren, dass eine formbare Masse entsteht.
  2. Die Hälfte des Öls in einer Pfanne erhitzen, die Hälfte der Gemüsemasse mit einem Löffel als kleine Häufchen hineinsetzen und mit dem Pfannenwender zu flachen Küchlein drücken. Die Küchlein von jeder Seite bei mäßiger Hitze 3 Minuten goldbraun braten.
  3. Die restliche Gemüsemasse im übrigen Öl ebenso braten.
Dazu passt ein grüner Salat.

Weitere Rezepte finden Sie im Ratgeber "Kreative Resteküche".

Im Durchschnitt werden pro Jahr im privaten Haushalt rund 82 Kilogramm Essensreste pro Person weggeschmissen; über die Hälfte ist vermeidbar. Sie möchten das ändern? Dann kann dieses Buch Sie bei Ihrem Vorhaben bestmöglich unterstützen. Zudem macht das Variieren in der Küche Spaß und bietet jede Menge Abwechslung - und das Kochen mit Resten ist einfach, schnell und günstig!

Ratgeber-Tipps

Ratgeber Gesunde Ernährung von Anfang an
Die Ernährung in den ersten Lebensmonaten legt den Grundstein für die Gesundheit und Entwicklung eines Kindes. Dabei…
Wie ernähre ich mich bei Magen-Darm-Beschwerden?
Blähungen, Durchfall, Verstopfung und Bauchschmerzen schlagen stark auf unser Wohlbefinden.
Aber woher kommen…
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.