Internet ständig zu langsam, aber keine Minderung? Fall melden.

Ein Mann sitzt in seiner Wohnung am Laptop und studiert ausgedruckte Unterlagen
Internet ständig zu langsam, aber keine Minderung? Fall melden.
Haben Sie versucht, das seit Dezember 2021 geltende neue Minderungs- und Kündigungsrecht gegenüber Ihrem Internetanbieter durchzusetzen, weil Ihr Internet zu langsam ist? Helfen Sie der Marktbeobachtung der Verbraucherzentralen, indem Sie uns Ihre Erfahrungen schildern.

Seit Dezember 2021 gilt ein neues Minderungs- und Sonderkündigungsrecht, wenn Sie nicht die vertraglich vereinbarte Internetgeschwindigkeit von Ihrem Anbieter erhalten. Voraussetzung dafür ist, dass die tatsächliche Internetgeschwindigkeit "erheblich, kontinuierlich oder regelmäßig" von der vertraglich zugesicherten Leistung abweicht.

Bei stationären Breitbandanschlüssen können Sie die Abweichungen mit dem Messtool der Bundesnetzagentur feststellen. Sie erhalten dort ein Protokoll über alle Ihre Messungen, mit dem Sie die Minderleistung gegenüber dem Internetanbieter nachweisen können.

Ist das Internet nach diesen Kriterien zu langsam, können Sie Ihren monatlichen Rechnungsbetrag anteilig kürzen oder Ihren Vertrag fristlos kündigen. Beträge für Zusatzoptionen wie Pay-TV fallen aber nicht darunter. Im Artikel zum Thema finden Sie auch einen Musterbriefgenerator. So finden Sie heraus, welchen Anspruch Sie beim Anbieter geltend machen können und bekommen einen personalisierten Musterbrief.

Worum geht es? Diese Probleme treten in der Praxis auf.

Verbraucher:innen berichten den Verbraucherzentralen, dass sie ihrem Internetanbieter mit dem Breitband-Messprotokoll eine zu langsame Internetgeschwindigkeit nachweisen, dieser aber die Minderung oder Sonderkündigung entweder verweigert oder nur teilweise anerkennt. Als Begründung weisen Anbieter beispielsweise darauf hin, dass zumindest die Minimalgeschwindigkeit im Upload erreicht wird.

Melden Sie uns Ihren Fall

Uns interessieren Ihre Erfahrungen: Haben Sie versucht, das neue Minderungsrecht gegenüber Ihrem Internetanbieter durchzusetzen, weil Ihr Internet zu langsam ist?

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) möchte prüfen, wie die Internetanbieter die neuen Kundenschutzrechte umsetzen und so eventuelle strukturelle Probleme für Verbraucher:innen identifizieren.

Bitte beantworten Sie für unsere Marktbeobachtung die untenstehenden Fragen.

Ist Ihr Internet langsamer als vertraglich vereinbart?

Sie können die Marktbeobachtung unterstützen, indem Sie die Fragen beantworten. Zudem bietet die zuständige Verbraucherzentrale Ihnen Unterstützung an.

Haben Sie seit dem 13.12.2021 mit dem Messtool der Bundesnetzagentur die Geschwindigkeit Ihres Breitband-Internetanschlusses gemessen und im Anschluss Ihren Anbieter aufgefordert, das monatliche Entgeld zu senken?

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Zu diesem Zeitpunkt prüfen wir Fälle, die unter das neue Minderungs- und Sonderkündigungsrecht fallen. Sollten Sie mit anderen Themen Probleme haben, können Sie sich gerne für eine Beratung an die Verbraucherzentrale wenden. Außerdem können Sie unser generelles Beschwerdepostfach nutzen.

 

Hat Ihr Internetanbieter, nachdem Sie ihn kontaktiert haben, den Tarifpreis gemindert?
Entsprach die Höhe der Minderung Ihren Vorstellungen?
Mit welcher Begründung hat Ihr Internetanbieter die Minderung abgelehnt bzw. nicht in vollem Umfang gewährt?
Sie können mehr als einen Grund angeben
Bitte laden Sie relevante Unterlagen - sofern vorhanden - hier hoch.
Nur eine Datei möglich.
10 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: gif, jpg, jpeg, png, pdf, zip.
Haben Sie Interesse an einer Beratung durch die zuständige Verbraucherzentrale in Ihrem Bundesland?
Darf Ihre Verbraucherzentrale Sie bei eventuellen Nachfragen zu dem geschilderten Fall kontaktieren?
Wenn Sie eine Beratung wünschen oder wir Sie kontaktieren dürfen, falls Rückfragen zu Ihrem geschilderten Fall bestehen, tragen Sie bitte hier Ihre Kontaktdaten ein.

 

* Pflichtfelder

 

Informationen zur Datenverarbeitung und zu meinen Widerspruchsmöglichkeiten finde ich in den Datenschutzhinweisen unter der Rubrik "Kontaktformulare und E-Mail-Kontakt".

Marktbeobachtung

Erkennen - Informieren - Handeln

Mit der Marktbeobachtung nehmen die Verbraucherzentralen und ihr Bundesverband (vzbv) den Markt unter die Lupe.
Wir analysieren Fälle, die Verbraucher uns melden und erkennen so früh strukturelle Probleme.

Helfen Sie uns mit Ihrer Beschwerde oder Ihrem Hinweis!

Hier geht´s zur
Marktbeobachtung