Buchtitel "Ratgeber Heizung": Pressematerial

Heizen mit dem passenden System
Ratgeber informiert über unterschiedliche Techniken

Off

Titelbild des Ratgebers Heizung

Viele Menschen verbringen aufgrund der Corona-Krise in diesem Herbst und Winter noch mehr Zeit zu Hause als in früheren Jahren. Umso wichtiger ist im Eigenheim die möglichst günstige Wärme aus der eigenen Heizungsanlage. Die ab Januar 2021 auf Gas und Heizöl fällige CO2-Abgabe ist zudem ein guter Anlass, langfristig klimafreundlichere Alternativen zu prüfen. Der Ratgeber „Heizung“ der Verbraucherzentrale stellt unterschiedliche Techniken mit ihren Stärken und Knackpunkten vor und hilft bei der Entscheidung für ein zukunftsfestes, passendes System.

Mit einem Blockheizkraftwerk im Keller zum Beispiel können Eigenheimbesitzer Wärme und Strom zugleich produzieren. Oder sie nutzen die Wärme aus Luft, Erdreich oder Grundwasser – mit einer Wärmepumpe. Auch der Anschluss an ein Fernwärmenetz kann sinnvoll sein, oder eine Zentralheizung mit Holzpelletkessel. Immer gut zur umweltfreundlichen Unterstützung aller Systeme ist zudem die Energie der Sonne. Was aber im Einzelfall am besten ist, hängt vor allem vom jeweiligen Haus und seinen Bewohnern ab. Das gilt für den Neubau ebenso wie für die Sanierung. Mithilfe von Checklisten im Buch prüfen die Leserinnen und Leser Schritt für Schritt ihre individuellen Möglichkeiten und planen die Umsetzung. Experteninterviews und Beispielrechnungen runden die Informationen ab.

Der Ratgeber „Heizung. Wärme und Warmwasser für mein Haus“ hat 224 Seiten und kostet 19,53 Euro, als E-Book 13,99 Euro (Preise gültig bis 31. Dezember 2020).

Bestellmöglichkeiten:

Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter 0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch im Buchhandel erhältlich.

Hinweis an die Redaktionen:
Rezensionsexemplare/Anfragen unter Tel. 02 11 / 38 09-363, oder Fax 02 11 / 38 09-235, oder E-Mail publikationen@verbraucherzentrale.nrw