Menü

Pflegeheim kündigen: In den ersten 14 Tagen geht‘s ohne Frist

Stand:

Egal ob Kurz- oder Langzeitpflege: Sind Sie gerade in ein Pflegeheim gezogen und merken, dass es nicht passt, können Sie ohne lange Frist wieder raus. Denn in den ersten Wochen gibt es das Recht auf eine so genannte Kündigung in der Probezeit. Manche Einrichtungen ignorieren das leider.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Sind Sie mit Ihrem Pflegeheim nicht zufrieden, können Sie in den ersten 14 Tagen problemlos wieder kündigen.
  • Will die Einrichtung das nicht akzeptieren und verlangt Geld für mehrere Wochen bis zur normalen Kündigungsfrist, suchen Sie sich juristischen Rat.
  • Zu Pflegethemen bieten wir nun auch kostenlose und ausführliche Broschüren zum Herunterladen.
Senioren in einer Pflegeeinrichtung.
Off

Kündigungsfristen über mehrere Wochen können bei Pflegeheimen leicht ins Geld gehen. Wer mit seiner Einrichtung unzufrieden ist, wird entweder länger dort wohnen bleiben müssen als ihm lieb ist oder für eine zweite doppelt zahlen. In den ersten 14 Tagen hilft da ein besonderes Kündigungsrecht: Sie können in dieser Probezeit ohne weitere Frist aus dem Vertrag wieder heraus und aus der Einrichtung sofort ausziehen.

Schreiben Sie an die Einrichtung, zu welchem Zeitpunkt Sie kündigen. Damit Sie den Kündigungszeitpunkt beweisen können, sollte die Kündigung per Einschreiben mit Rückschein erfolgen oder Sie lassen sich den Eingang der Kündigung von der Einrichtung schriftlich bestätigen. Einen Grund für die Kündigung müssen Sie nicht nennen.

Haben Sie also schnell den Eindruck, dass sich Ihre Erwartungen an das Pflegeheim nicht erfüllen, lassen Sie diese Frist nicht einfach verstreichen! Überlegen Sie sich rechtzeitig, ob Sie lieber wieder ausziehen möchten. Die Möglichkeit gibt es übrigens ganz unabhängig davon, ob Sie in eine Einrichtung zur Kurzzeitpflege oder für eine dauerhafte Pflege eingezogen sind.

Wichtig: Die 14 Tage laufen erst ab dem Tag, an dem Sie in die Einrichtung eingezogen sind. Haben Sie am Einzugstag noch keinen Vertrag bekommen, geht es sogar noch länger: Die 14 Tage gelten dann erst ab dem Tag, an dem man Ihnen den Vertrag gegeben hat.

Hilfe beim Thema Pflege

Wir haben ein breites Info-Angebot zum Thema Pflege, in dem Betroffene und Angehörige Antworten zu den verschiedensten Fragen finden. Neben unserem Online-Bereich bieten wir nun außerdem kostenlose und ausführliche Broschüren zum Herunterladen. Klicken Sie für die PDF-Dateien einfach auf den jeweiligen Link:

-    Zum Leben in Pflegeheimen und in neuen Wohnformen
-    Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung (in leichter Sprache)
-    Leben in Einrichtungen der Behindertenhilfe

Einige Heime wollen eine Kündigung in der Probezeit nicht akzeptieren

Wir machen leider die Erfahrung, dass einige Pflegeheime auch bei einer schnellen Kündigung auf ihren längeren Kündigungsfristen bestehen. Verbraucher schildern uns Fälle, in denen sie trotz einer rechtzeitigen Kündigung über mehrere Wochen weiter bezahlen sollten. Stellt sich Ihr Pflegeheim bei einer Kündigung in der Probezeit quer, suchen Sie sich juristischen Rat – zum Beispiel bei Ihrer Verbraucherzentrale.

Auch nach der 14-tägigen Probezeit können Sie übrigens jederzeit ordentlich kündigen. Machen Sie das schriftlich und beachten Sie die geltenden Fristen. Die Kündigung muss bis zum dritten Werktag eines Monats beim Unternehmer eingegangen sein, wenn das Vertragsverhältnis zum Ende des Monats beendet werden soll. Liegen Samstage, Sonn- oder Feiertage am Monatsanfang, dann geht es entsprechend später zum passenden Werktag.

Diese und weitere Kündigungsmöglichkeiten stellen wir in einem separaten Beitrag vor.