Menü
Herzlich willkommen im neuen Internetauftritt der Verbraucherzentrale! Wir haben viel getan - hier stellen wir die Neuerungen vor.

Passwörter sicher gestalten - ein Muss für jeden Internetnutzer

Stand:

Das Wichtigste in Kürze:

  • Sichere Passwörter sollten mindestens 10 Zeichen lang sein, aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Sonderzeichen bestehen und in keinem Wörterbuch zu finden sein oder mit Ihnen in Verbindung stehen.
  • Nutzen Sie für jedes Nutzerkonto ein einzigartiges Passwort.
Off

Jeder denkt, dass es ihn schon nicht trifft, was aber wenn doch? Wenn auf einmal das Passwort für Ebay geklaut wurde, das zugleich vielleicht auch der Schlüssel zu paypal, diversen Online-Shops, den Facebook- und den Email-Account ist? Dann bestand die Gefahr, dass sich Dritte einloggten und mit falschen Daten Bestellungen im Internet tätigten - die Rechnungen aber an Sie gingen -, Verträge abschlossen, Nachrichten verschickten, Profile veränderten und vieles mehr.

    Häufigstes Passwort der Deutschen: "hallo"

    Forscher der Universität Potsdam haben insgesamt rund ein Milliarde Nutzerkonten analysiert und ausgewertet, die aus Datenlecks stammen und im Internet frei verfügbar sind. Das Ergebnis: In Deutschland ist das Passwort "hallo" am beliebtesten, gefolgt von "passwort" und "hallo123". Achtung: Solche simplen Begriffe bieten keinen ausreichenden Schutz!

    Die Forscher stellen außerdem einen Test zur Verfügung, mit dem Sie prüfen können, ob Sie Opfer eines bereits bekannt gewordenen Datendiebstahls geworden sind.

    Von weltweit 145 Millionen Ebay-Nutzern sind immerhin 16,5 Millionen Deutsche auf dem Auktionsportal Ebay als Käufer unterwegs und haben dort nicht nur ihre Stammdaten wie Namen, Adressen, Kontakt- und auch Kontodaten hinterlegt. Vielmehr geben sie mit jedem Besuch der Seite auch ihre Interessen, ihr finanzielles Budget und andere wertvolle Informationen über ihre Lebensumstände preis, wenn sie sich etwa nach Kindersachen, Autoreifen oder Möbelstücken umsehen und mitsteigern.

    Ein schlecht gewähltes Passwort ist nach wie vor die am meisten genutzte Sicherheitslücke im Internet. Denn Hacker können es mit Hilfe vollautomatischer Programme, die sowohl Wörterbücher als auch Zahlenkombinationen in Sekundenschnelle testen, schnell entschlüsseln.

      Ein gutes Passwort

      • sollte mindestens 10 Zeichen lang sein.
      • sollte aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen (z.B. § & ? * ! ? ) bestehen und nicht in einem Wörterbuch zu finden sein oder mit Ihnen und Ihrer Familie im Zusammenhang stehen; also keine Namen, Geburtsdaten, Telefonnummern oder Ähnliches verwenden
      • sollte keine bloße Zahlenfolge (12345...) oder alphabethische Buchstabenfolge (ABCDEF...) darstellen.
      • Je sensibler ein Zugang ist (etwa beim online Banking), umso mehr Sorgfalt sollten Sie auf die Verschlüsselung legen.

      Ausführliche Tipps für sichere Passwörter finden Sie auf den Internetseiten des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik.

      Das sollten Sie beachten:

      • Notieren Sie sich das Passwort an einem geschützten Ort, nicht auf einem Zettel am PC oder gar gesammelt in Ihrem Kalender, den Sie überall dabei haben!
      • Nutzen Sie niemals dasselbe Passwort für alle Portale sondern legen Sie wenigstens für die wichtigsten und meist genutzten Dienste eigene Passwörter an; sonst besteht die Gefahr, dass bei einem Datenklau auch alle anderen Dienste mit Ihrem Passwort genutzt und missbraucht werden können!
      • Bauen Sie sich Eselsbrücken beim Passwortbau, indem Sie beispielsweise einen Reim oder ein Kinderlied nutzen, das Ihnen immer wieder einfallen wird und von dem Sie jeweils nur den ersten Buchstaben der einzelnen Wörter nutzen. Zum Beispiel: "Auf der Mauer, auf der Lauer sitzt 'ne kleine Wanze." Als Passwort: AdM,adLs'nkW.
      • Ändern Sie Ihre Passwörter regelmäßig! Dabei reicht schon auch eine kleine Umstellung oder Ergänzung um Sonderzeichen.
      • Heben Sie Ihre Passwörter an einem sicheren Ort zu Hause auf und geben Sie sie nicht per E-Mail, SMS oder ähnlichem Weg weiter!
      • Hilfestellung leisten auch Passwort-Manager. Im Internet finden Sie diverse Software, mit der Sie Ihre Passwörter verwalten können.