Umfrage zur Riester-Rente: Hat sich das Sparen gelohnt?

Eine Person neben einem Ausrufezeichen mit dem Wort Aufruf und einem roten Kreis mit einem Symbol für Rentner und Sparschwein.
Umfrage zur Riester-Rente: Hat sich das Sparen gelohnt?
Immer mehr Riester-Sparende gehen in Rente. Für die Riester-Verträge bedeutet das in aller Regel die Umwandlung in eine lebenslange Rente in Form einer Rentenversicherung. Was ist dabei für Ihre Altersvorsorge genau herausgekommen? Schildern Sie uns Ihren Fall!
Worum geht es?
Worum geht's?

Immer mehr Menschen, die für ihre Altersvorsorge einen Riester-Vertrag abgeschlossen haben, nähern sich nun dem Rentenalter. Hierbei stellt sich die Frage: Hat sich das Sparen mit Riester-Verträgen wirklich gelohnt?

Die Riester-Rente ist eine 2002 eingeführte private Altersvorsorgeoption, die vom Staat finanziell gefördert wird. Egal, ob Sie dabei für die Ansparphase eine Rentenversicherung, einen Fondssparplan oder einen Banksparplan gewählt haben, in der Auszahlphase wandelt sich der Riester-Vertrag in eine Rentenversicherung. Denn geförderte Riester-Verträge müssen in der Regel eine lebenslange Rente gewähren. Für viele gibt es diese Rentenversicherung über die gesamte Auszahlphase - für manche setzt sie erst ab 85 ein.

Die Riester-Rente wurde eingeführt, um mit dem angesparten Riestergeld eine Rentenlücke zu schließen, die sich aus der Rentenreform Anfang der 2000er Jahre mit der folgenden Absenkung des gesetzlichen Rentenniveaus ergab. Doch wie gut wurde dieses Ziel erreicht?

Melden Sie uns Ihren Fall!
Melden Sie uns Ihren Fall!

Die Verbraucherzentralen üben seit langem Kritik an Riester-Verträgen und fordern einen kompletten Neustart der Altersvorsorge. Um Kritik und Forderungen weiter zu untermauern, möchte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) mit dieser Umfrage die Ergebnisse der Riester-Verträge am Ende der Sparphase genau untersuchen.

Bitte unterstützen Sie uns dabei, indem Sie die folgenden Fragen beantworten. Schicken Sie uns über das Formular bitte auch unbedingt Ihre Unterlagen zu. Denn Ihre Unterlagen sind für die Analyse von Riester-Verträgen unabdingbar. Vor allem benötigen wir:

  • das Auszahlschreiben Ihres Riester-Anbieters für die Rentenphase,
  • die letzte Bescheinigung nach §92 EStG, die Sie jährlich für Ihren Riester-Vertrag zugeschickt bekommen,
  • die Höhe Ihrer Einzahlungen im aktuellen Jahr.

Außerdem können Ihr Riester-Vertrag und Ihre Einzahlungshistorie etwa über jährliche Standmitteilungen – also wann welcher Betrag inklusive Förderung eingezahlt wurde – bei der Untersuchung der Riester-Rente helfen. Ihre Unterlagen werden vertraulich behandelt. Wir bedanken uns bereits jetzt herzlich für Ihre Mühe und Unterstützung!

Hat sich das Riester-Sparen für Sie gelohnt?


 

 


 


Nur eine Datei möglich.
2 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: doc, docx, jpg, jpeg, ods, odp, odt, ogg, png, pdf.


 

Nur eine Datei möglich.
2 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: doc, docx, jpg, jpeg, ods, odp, odt, ogg, png, pdf.


 

Nur eine Datei möglich.
2 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: doc, docx, jpg, jpeg, ods, odp, odt, ogg, png, pdf.
Haben Sie Interesse an einer Beratung durch die zuständige Verbraucherzentrale in Ihrem Bundesland?
Darf Ihre Verbraucherzentrale Sie bei eventuellen Nachfragen zu dem geschilderten Fall kontaktieren?
Wenn Sie eine Beratung wünschen oder wir Sie kontaktieren dürfen, falls Rückfragen zu Ihrem geschilderten Fall bestehen, tragen Sie bitte hier Ihre Kontaktdaten ein.

 

* Pflichtfelder

 

Wenn Sie das vorstehende Kontaktformular nutzen, senden Sie Ihre Angaben und sämtliche Unterlagen an die Verbraucherzentrale des Bundeslandes, in dem Sie wohnen, und an den Verbraucherzentrale Bundesverband e. V..

Informationen zur Datenverarbeitung und zu meinen sonstigen Widerspruchsmöglichkeiten finde ich in den Datenschutzhinweisen unter der Rubrik "Kontaktformulare und E-Mail-Kontakt".

Marktbeobachtung

Erkennen - Informieren - Handeln

Mit der Marktbeobachtung nehmen die Verbraucherzentralen und ihr Bundesverband (vzbv) den Markt unter die Lupe.
Wir analysieren Fälle, die Verbraucher uns melden und erkennen so früh strukturelle Probleme.
Helfen Sie uns mit Ihrer Beschwerde oder Ihrem Hinweis!