Menü

Neuverlieben GmbH

Stand:

Angeblich wurde ein VIP Account beauftragt, dem sogleich 91837 Punkte gutgeschrieben wurden.

Off

Für die genannte Leistung wurde eine Zahlung in Höhe von 234,39 EUR gefordert, die "in den kommenden Tagen" vom Konto abgebucht bzw. wie es im Originalton hieß "entzogen" werden sollten.

Den E-Mails an die Verbraucher war ein gezippter Anhang beigefügt, der vermeintlich Vertragseinzeilheiten, die Bestelldetails und Informationen über "Premium-Konto-Vorteile" enthielt.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Unser Rat in solchen Fällen:
  • Öffnen Sie unter keinen Umständen Anhänge oder Links solcher E-Mails! Lassen Sie sich dazu auch nicht durch persönliche Anreden oder flüssig geschriebenes Deutsch verleiten!
  • Haben Sie Anhänge oder Links doch geöffnet, starten Sie Ihr Antiviren-Programm. Wenn sich die Probleme damit nicht beheben lassen, müssen Sie Ihren Rechner ggf. neu aufsetzen. Technische Hilfe und Tipps für den Fall, dass Sie schädliche Dateien bereits geöffnet und aktiviert haben, finden Sie auf den Seiten des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).
  • Suchen Sie regelmäßig nach Updates für Ihr Anti-Viren Programm und Ihren Internetbrowser!
  • Antworten Sie nicht auf diese E-Mails, auch wenn Sie sich darüber ärgern! Denn dadurch verraten Sie den Betrügern, dass diese E-Mail-Adresse regelmäßig genutzt wird. Sie könnten deswegen noch mehr Spam- und Phishing-Mails erhalten.
  • Ignorieren Sie diese E-Mails und verschieben Sie die Schreiben einfach in den Spam-Ordner!
  • Informieren Sie sich regelmäßig über die aktuellen Betrugsversuche in unserem Phishing-Radar!
  • Wenn Sie genau wissen wollen, woher eine mutmaßliche Phishing-E-Mail kommt, können Sie den so genannten Mail-Header prüfen.