Menü

Europa Inkasso GmbH

Stand:

Das Unternehmen mit Sitz in Berlin verschickt Zahlungsaufforderungen in Höhe von 200,95 Euro.

Off

In den Mahnschreiben wird behauptet, dass die Angeschriebenen einen "Anrufblocker” bei der Firma SBASS Telekommunikation GmbH bestellt hätten. Der Anrufblocker im Wert von 119 Euro sei bei der Nachnahmesendung nicht bezahlt worden. Mit einer Sprachaufzeichnung wolle man eine telefonische Bestellung bestätigen. Mit verschiedenen Drohszenarien sollen die Angeschriebenen nun endlich zur Zahlung mittels beigefügten Überweisungsschein bewegt werden.

Auch wenn die Europa Inkasso GmbH mit einer Internetseite und den dort angegebenen Berliner Kontaktdaten auf den ersten Blick wie ein "normales" Inkassounternehmen auftritt, bröckelt die Fassade bei genauem Blick: Im deutschen Rechtsdienstleistungsregister ist dieses Berliner Unternehmen nicht zu finden. Unzählige Mahnbriefen mit gleichem Text und Datum, eine bulgarische Steuernummer, Einzahlungen auf ein Konto in Bulgarien sind weitere Signale für zweifelhafte Machenschaften.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Unser Rat in solchen Fällen:
  • Überweisen Sie auf keinen Fall den geforderten Geldbetrag. Sie müssen grundsätzlich nur dann zahlen, wenn Sie einen rechtsgültigen Vertrag geschlossen haben.
  • Unberechtigten Forderungen können Sie mit unserem Musterbrief widersprechen.
  • Erstatten Sie ggf. Anzeige bei der Polizei.