Untersuchungen der Marktbeobachtung

Stand:

Strukturelle Probleme, Marktanalysen, Umfragen - Hier finden Sie Ergebnisse aus unserer systematischen Auswertung von Verbraucherbeschwerden.

Eine junge Frau hält sich ein Lupe vor ein Auge
On

Digitales

Finanzen

Energie

  • Fernwärme: Preisanpassungen in bestehenden Kundenverhältnissen
    Den Verbraucherzentralen liegt eine Vielzahl von Beschwerden vor, bei denen Fernwärmekunden von einseitigen Preisanpassungen betroffen waren, die wiederum zu sprunghaften Erhöhungen der Fernwärmepreise führten. Verbraucherschützer fordern bundesweit einheitliche Veröffentlichungspflichten.
  • Fehler in Heizkostenabrechnungen
    Verbrauchsabhängige Abrechnung sensibilisiert den Verbraucher für den eigenen Energieverbrauch und regt zum Sparen an. Erfassung und Abrechnung müssen allerdings den gesetzlichen Vorgaben und den tatsächlichen Gegebenheiten sowie dem Verbrauch folgen.
  • Bezahlbarkeit von Energie
    Der Marktwächter Energie untersuchte die Ursachen des Zahlungsverzugs, die Herausforderungen bei der Lösungsfindung und die Folgen einer Sperrandrohung beziehungsweise Stromsperre in Deutschland aus Verbraucherperspektive.
  • Einsparpotenzial bei Ablesediensten?
    Der Marktwächter Energie prüfte über 1.600 Heizkostenabrechnungen und nahm dabei die Kosten der Ablesedienste in den Blick. Das Ergebnis der Untersuchung zeigt, dass die Ausgaben für die Ablesedienste einen nicht unwesentlichen Bestandteil der Energiekosten für die Verbraucher ausmachen.
  • Ungewollte Wechsel auf dem Strom- und Gasmarkt
    Der Marktwächter Energie hat Verbreitung, Ursachen und Folgen des ungewollten Anbieterwechsels untersucht. Dazu wurden Beschwerden von Verbrauchern detailliert analysiert sowie eine repräsentative Bevölkerungsbefragung und eine Anbieterbefragung ausgewertet.
  • Bonustarife auf dem Energiemarkt
    Unternehmen setzen auf Bonuszahlungen, um den Kaufpreis zu reduzieren und Verbraucherinnen und Verbrauchern ein vermeintlich günstiges Angebot zu unterbreiten. Für Verbraucher stellt sich allerdings die Frage, ob der Abschluss eines Vertrags mit Bonustarif in monetärer Hinsicht tatsächlich günstiger ist als die Wahl eines alternativen Tarifs.