Über das Projekt

Wie kann ich problemlos meinen Mobilfunkanbieter wechseln? Was sollte ich bei Angeboten zu mobilem Bezahlen beachten? Und welche Rechte habe ich, wenn ich eine Reise stornieren möchte? Wer auf diese und andere Verbraucherfragen Antworten sucht, ist bei den Expertinnen und Experten der Verbraucherzentralen bestens aufgehoben. Mit dem Projekt „Information zum Verbraucherschutz in ländlichen Räumen“ sollen gezielt Verbraucher außerhalb von Stadtgrenzen und Metropolregionen angesprochen werden.

Frau und Mann mit Tablet
Off

Ein verlässlicher Partner für Verbraucher in allen Regionen

Mit unserer Initiative wollen wir Verbraucherbildung flächendeckend stärken. Dafür haben wir uns mit dem deutschlandweit größten Verband für Frauen, die auf dem Land leben, zusammengetan: dem Deutschen LandFrauenverband e.V.
Im Rahmen des Projekts bilden wir ehrenamtliche Verbandsmitglieder zu LandFrauenGuides aus. Und dieser Name ist Programm: Die LandFrauenGuides navigieren ihre Gemeinden durch den Verbraucherdschungel. Bei Vorträgen, in Videos und mit weiteren von uns unterstützten Maßnahmen klären sie auf zu den Themen, die den Verbrauchern unter den Nägeln brennen: vom digitalen Einkaufen und Bezahlen über aktuelles Datenschutzrecht bis hin zu Vertragsfallen beim Handyvertrag.
So sollen auch die ländlichen Regionen von unserer gewohnt vertrauenswürdigen Expertise profitieren.

Gruppenfoto LandFrauenGuides

Unabhängige und verlässliche Informationen – von Niedersachsen bis Oberbayern

Zusätzlich zu unserem wachsenden Netzwerk zwischen LandFrauen und Verbraucherzentralen schaffen wir auch neue digitale Angebote für Verbraucher in allen Winkeln des Landes. Nicht erst seit Ausbruch der Corona-Pandemie informieren sich Verbraucher mehr und mehr über digitale Kanäle. Mit einer Vielzahl an Aktionen und Online-Vorträgen ergänzen wir kontinuierlich unser bestehendes Angebot.
Denn wir sind überzeugt: Ein einfacher Zugang zu vertrauenswürdigen Informationen für alle stärkt den Verbraucherschutz im ganzen Land.


 

Weiterführende Informationen:

Das Projekt „Information zum Verbraucherschutz in ländlichen Räumen“ wird vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz gefördert und konzentriert sich auf die Themen Allgemeines Verbraucherrecht, Telekommunikation, Digitales & Datenschutz, Finanzen sowie Versicherungen.
Auf dieser Seite informieren wir Sie fortlaufend über das Projekt „Information zum Verbraucherschutz in ländlichen Räumen“ sowie zu allen aktuellen Veranstaltungen und Angeboten der Verbraucherbildung.