Grauer Kapitalmarkt: Das sind die Marktwächter aus Hessen

Das Marktwächter-Team für "Grauen Kapitalmarkt" von der Verbraucherzentrale Hessen stellt sich vor.

Das Marktwächter-Team für "Grauen Kapitalmarkt" aus Hessen
Off

Grauer Kapitalmarkt: Von nebulös bis unseriös

Wer mit seinem mühsam verdienten Geld eine gute Rendite erzielen und damit für sein Alter vorsorgen möchte, nimmt sein finanzielles Schicksal oft selbst in die Hand. Dabei stolpern viele Anleger über Finanzprodukte des sogenannten Grauen Kapitalmarkts. Das können zum Beispiel Beteiligungen an vermieteten Immobilien, an Containerschiffen oder Investitionen in Bäume oder Windkraftanlagen sein.

Diese Angebote suggerieren eine sichere Geldanlage, da es sich um konkret greifbare Sachwerte handelt. Und obendrein wird eine hohe, manchmal zweistellige Rendite versprochen. Jedoch: Geldanlagen im Grauen Kapitalmarkt haben oft lange Laufzeiten, kaum Ausstiegsmöglichkeiten und bergen ein hohes Risiko – bis hin zum Totalverlust!

Das Marktwächter-Team aus Hessen beobachtet und analysiert als Teil des Frühwarnnetzwerks der Verbraucherzentralen diesen staatlich nur wenig regulierten Markt und reagiert auf systematische oder schwerwiegende Problemfälle, die in den bundesweit über 200 Beratungsstellen oder über das Marktwächterportal eingehen.

Weitere Infos zum Grauen Kapitalmarkt gibt es hier auf der Internetseite der Marktwächter.

Sie möchten mehr über unsere Arbeit persönlich und aus erster Hand erfahren? Dann kommen Sie zur Marktwächter-Roadshow und treffen Sie die Experten! Am 20. und 21. August 2018 stehen wir mit unserem Marktwächter-Truck auf dem Ludwigsplatz in Darmstadt.

Wir freuen uns auf Sie!